Wird geladen ...

Aktuell

Ein neues Datenschutzschild für Europa
ABIDA Team | 29 August

Im Juli 2016 hat die EU-Kommission entschieden, dass nunmehr wieder Transfers personenbezogener Daten aus Europa in die USA aufgrund einer Rahmenvereinbarung namens „Privacy Shield“ übermittelt werden dürfen. Ob hierbei die Lehren aus dem EuGH-

Weiterlesen
Artikel: Das Recht auf Datenübertragbarkeit
ABIDA Team | 23 August

Die neue Datenschutzgrundverordnung führt ein „Recht auf Datenübertragbarkeit“ ein (Art. 20 DS-GVO). Welche Implikationen diese gesetzliche Neuerung mit sich bringt und inwieweit es sich dabei um ein datenschutzrechtliches Novum handelt,

Weiterlesen
Techniksoziologe Prof. Dr. Johannes Weyer im Interview
ABIDA Team | 22 August

Am 03.08.2016 sprach Prof. Weyer mit dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Big Data vor dem aktuellen Hintergrund des Würzburger Attentats. Radikalisierungsprozesse von Einzeltätern

Weiterlesen

Veranstaltungshinweise

Aktuell finden keine Veranstaltungen statt.


Das Projekt Abida

Das interdisziplinäre Projekt ABIDA (Assessing Big Data), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, lotet gesellschaftliche Chancen und Risiken der Erzeugung, Verknüpfung und Auswertung großer Datenmengen aus und entwirft Handlungsoptionen für Politik, Forschung und Entwicklung.
Alt
ABIDA nähert sich dem Thema Big Data aus einer grundlegend interdisziplinären Perspektive. Soziologen, Philosophen, Ökonomen, Rechts- und Politikwissenschaftler arbeiten dafür Hand in Hand. Ziel des Projektes ist, gemeinsames bestehendes Wissen über den Umgang mit Big Data zu sammeln, neues Wissen zu erzeugen, die Erkenntnisse zu vertiefen und dann einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nutzen dabei die auf Dialog und Partizipation ausgerichteten Methoden der Technikfolgenabschätzung, um die mit Big Data verbundenen Auswirkungen auf die Gesellschaft zu untersuchen.
Mehr >