Wird geladen ...

Aktuell

ABIDA auf der CeBIT 2017
ABIDA Team | 30 März

Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt ABIDA (Assessing Big Data) präsentierte seine Arbeit vom 20.3. bis 24.3. auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Dabei zog es das Interesse zahlreicher Besucher auf sich. Unter anderem besuchten die

Weiterlesen
Erfolgreicher ABIDA Workshop des Arbeitskreises Soziologie
ABIDA Team | 19 März

Am Mittwoch sowie Donnerstag, 15./16.03.2017, fand der zweitägige Workshop „Big Data – die digitale Konstruktion sozialer Wirklichkeit“ an der technischen Universität Dortmund statt. Am Mittwoch begrüßte Prof. Dr. Johannes Weyer (TU Dortmund) die

Weiterlesen
Demokratie im Datenkapitalismus
ABIDA Team | 14 März

Prof. Dr. Jeanette Hofmann beschäftigt sich in einer neuen WZB Mitteilung mit dem Verhältnis von Medien und Macht im Zeitalter von Big Data. Dabei zeigt sie, wie der Printkapitalismus durch die Formierung eines neuen Datenkapitalismus verdrängt

Weiterlesen

ABIDA auf Twitter


Veranstaltungshinweise

Aktuell finden keine Veranstaltungen statt.


Das Projekt Abida

Das interdisziplinäre Projekt ABIDA (Assessing Big Data), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, lotet gesellschaftliche Chancen und Risiken der Erzeugung, Verknüpfung und Auswertung großer Datenmengen aus und entwirft Handlungsoptionen für Politik, Forschung und Entwicklung.
Alt
ABIDA nähert sich dem Thema Big Data aus einer grundlegend interdisziplinären Perspektive. Soziologen, Philosophen, Ökonomen, Rechts- und Politikwissenschaftler arbeiten dafür Hand in Hand. Ziel des Projektes ist, gemeinsames bestehendes Wissen über den Umgang mit Big Data zu sammeln, neues Wissen zu erzeugen, die Erkenntnisse zu vertiefen und dann einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nutzen dabei die auf Dialog und Partizipation ausgerichteten Methoden der Technikfolgenabschätzung, um die mit Big Data verbundenen Auswirkungen auf die Gesellschaft zu untersuchen.
Mehr >