Wird geladen ...

News

07Aug

GUDialog – ABIDA meets Open Data

Wo begegnet uns Big Data im Alltag und welche Implikationen bringt die Technologie mit sich? Dieser Frage ging der Münsteraner Rechts- und Politikwissenschaftler Tim Juelicher beim dritten Termin der interdisziplinären Vortragsreihe „GUDialog“ nach. Auf Einladung des Instituts für Gesellschaft und Digitales der Fachhochschule Münster sprach er über die multidisziplinären Herausforderungen für Gesellschaft und Individuum.

12Jul

Trauer um Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot

Im Namen aller ABIDA-Partner möchten wir unsere tiefe Erschütterung und Trauer über den plötzlichen Tod von Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot ausdrücken. Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot ist am 9.7.2017 verstorben. Mit ihm verlieren wir ein wertvolles Mitglied des ABIDA-Teams. Als Co-Leiter des Arbeitskreises Ökonomie leistete er in den letzten zwei Jahren durch seine konstruktiven Beiträge und die gemeinsamen Gespräche einen unentbehrlichen Beitrag zum Projekt und zur gelungenen Zusammenarbeit. Mit seiner herzlichen und engagierten Art hat Prof. Dr. Dres. h.c.

06Jul

Dr. Lena Ulbricht referierte zu Verbraucherschutz und Wettbewerbsregulierung

Am vergangenen Donnerstag (29.06.) fand die Veranstaltung „Junge Wissenschaft trifft Politik – Uwe Beckmeyer im Gespräch“ statt. Das WZB organisierte die Veranstaltung, welche Teil der Reihe „Junge Wissenschaft trifft Politik“ ist und hatte hierzu Uwe Beckmeyer (Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie (BMWi) geladen. Dieser hielt zunächst eine Rede zum Thema „Inklusives Wachstum – Chancen und Politikoptionen“. Im Anschluss wurden Vorträge zu Inhalten aus der WZB-Forschung gehalten. In diesem Zuge referierte Dr.

29Jun

Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren legt Leitlinien vor

Die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt eingesetzte Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren hat am 20. Juni 2017 ihren Abschlussbericht vorgelegt. Unter Mitarbeit von Prof. Dr. Armin Grundwald vom Karlsruher Institut für Technologie, Projektsprecher von ABIDA, sind dabei erste, ethische Leitlinien für Politik und Gesetzgebung bezüglich des automatisierten und vernetzten Fahrzeugverkehrs entstanden.

26Jun

Vortrag zu Open Data und Big Data

Im Rahmen eines Vortrags bei der vom Institut für Gesellschaft und Digitales der FH Münster organisierten Vortrags- und Diskursreihe GUDialog geht Tim Jülicher vom Münsteraner Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Frage nach, wo uns Big Data im Alltag begegnet. Unter dem Titel „Big Data is Watching You“ beleuchtet er die rechtlichen und sozioökonomischen Implikationen der allgegenwärtigen Datensammlung. Die Veranstaltung findet am 28. Juni 2017 um 18:00 Uhr im Fachhochschulzentrum der FH Münster (Correnstraße 25, 48149 Münster) statt.

21Jun

Interessensbekundungen für Gutachten

1. Ethische Standards für Big Data und ihre Begründung
Die Automatisierung von Entscheidungen mittels Big Data hat Auswirkungen auf das Individuum und die Gesellschaft. Es bedarf der Kristallisation und Stärkung ethischer Standards, um dem Risiko vorzubeugen, den Menschen zum Objekt algorithmischer Entscheidungen zu machen. Diese Standards sollten möglichst einen allgemeingültigen Anspruch verfolgen und nicht auf einzelne Fachdisziplinen beschränkt sein.

2. Neue digitale Akteure und ihre Rolle in der Finanzwirtschaft

12Jun

Prof. Dr. Wiegerling diskutiert auf der Konferenz „Big Data made in Germany“

Im Rahmen der Konferenz „Big Data made in Germany“, die von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin organisiert wird, findet am 30. Juni im Bode-Museum Berlin eine Konferenz zum Thema „Wie ist die nächste Entwicklungsstufe von Big Data nutzbar?“ statt. An der Diskussion, die von Dr. Sybille Anderl von der FAZ geleitet wird, nimmt unter anderen Prof. Dr. Klaus Wiegerling, Arbeitskreisleiter des Arbeitskreises Ethik im Abida-Projekt, teil. Alle Informationen zur Big Data Konferenz gibt es hier

12Jun

Ethik-Gremium der Gesellschaft für Informatik überarbeitet Leitlinien

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) überarbeitet derzeit ihre „Ethischen Leitlinien“. Diese sollen Informatikerinnen und Informatikern in einem ethisch verantwortungsvollen Handeln in ihrem Beruf unterstützten. Berufenes Mitglied des Ethik-Gremiums des GI ist unter anderen Prof. Dr. Klaus Wiegerling, Arbeitskreisleiter des Arbeitskreises Ethik im Abida-Projekt. Das nächste Treffen des Gremiums findet am 26. Juni 2017 in Berlin statt. .

08Jun

Abida Bürgerkonferenzen beschäftigen sich mit den Erwartungen an Big Data

Neben Expertenworkshops und der Arbeit in Facharbeitskreisen sind im Rahmen der Forschung des vom BMBF geförderten Big Data-Projektes Abida auch die Ergebnisse von Bürgerkonferenzen von wesentlicher Bedeutung. Im Sommer 2016 wurden Bürgerinnern und Bürger in Stralsund, Aachen und Kempten eingeladen, um über ihre Hoffnungen und Sorgen bezüglich Big Data zu sprechen.

03Jun

Seminar zum Thema Business Ethics am ITAS

Am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) fand kürzlich ein Seminar zum Thema Business Ethics statt (01./02. Juni 2017). Dozenten waren Prof. Dr. Klaus Wiegerling, Arbeitskreisleiter des Arbeitskreises Ethik im Abida-Projekt, sowie Prof. Dr. Prof. Dr. Rafael Capurro, Professor für Informationswissenschaft. Das Seminar ist Bestandteil des Master-Studiengangs „Data Science and Business Analytics“ an der Hochschule der Medien in Stuttgart.