Wird geladen ...

Publikationen

30Mar

ABIDA auf der CeBIT 2017

Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt ABIDA (Assessing Big Data) präsentierte seine Arbeit vom 20.3. bis 24.3. auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Dabei zog es das Interesse zahlreicher Besucher auf sich. Unter anderem besuchten die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Frau Heinen-Kljajić, der niedersächsische Landtagsabgeordnete, Herr Thümler und die österreichische Nationalratsabgeordnete, Frau Himmelbauer, den ABIDA-Stand.

14Mar

Demokratie im Datenkapitalismus

Prof. Dr. Jeanette Hofmann beschäftigt sich in einer neuen WZB Mitteilung mit dem Verhältnis von Medien und Macht im Zeitalter von Big Data. Dabei zeigt sie, wie der Printkapitalismus durch die Formierung eines neuen Datenkapitalismus verdrängt wird. Es seien nicht mehr die traditionellen Zeitungen, über die sich die Gesellschaft informiert, sondern insbesondere junge Leute bevorzugten soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co.

14Mar

Machtkämpfe um Big Data

Dr. Lena Ulbricht setzt sich in einer neuen WZB Mitteilung mit dem Thema der Regulierung von Big Data auseinander.

28Feb

Radiobeitrag: Nudging bei Facebook

Meinungsbildung im Social Media Zeitalter findet insbesondere auch auf Facebook statt. Doch wie „frei“ ist die Meinungsbildung dort? Auch Facebook betreibt sog. "Nudging", d.h. die bewusste Einflussnahme auf den Kontext, in dem wir Entscheidungen treffen. Ob diese Herangehensweise legitim ist und welche Folgen das Nudgig hat, bespricht Politologin Dr. Lena Ulbricht vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung in einem Radiobeitrag für Deutschlandradio Kultur. Sie fordert eine öffentliche Kontrolle des Nudging. Den gesamtem Beitrag zum Nachlesen oder Nachhören gibt es unter:

07Feb

Big Data-Scoring und die Datenschutz-Grundverordnung

Das Scoring, d.h. die Bewertung einer Person anhand verschiedener Parameter, fand seinen Ursprung im Kreditwesen bereits lange bevor die Rede von Big Data aufkam. Mit der enormen Potenzierung von frei verfügbaren Daten und den damit aufkommenden neuen Möglichkeiten hat sich auch das Scoring weiterentwickelt. So greifen Unternehmen bereits auf Daten sozialer Medien zurück (sog. Social-Scoring).

01Feb

Big Data and Data Quality

Am 28.01.2017 hielt ABIDA-Projektsprecher Prof. Dr. Thomas Hoeren beim EIPIN Congress in London einen Vortrag zum Thema „Big Data and Data Quality“. Das European Intellectual Property Institutes Network veranstaltet den jährlichen Kongress zum Zwecke des internationalen Austausches von Studenten und Experten auf dem Gebiet Intellectual Property.

20Jan

Vortrag: Big Data und Datenschutz

Am Freitag, den 27.01.2017 ab 12:00 Uhr hat Frau Dr. Barbara Kolany-Raiser, Projektkoordinatorin des ABIDA-Projekts, eine Vorlesung zum Thema Big Data und Datenschutz im Rahmen der Datenschutz-Vorlesung gehalten. Die Vorlesung ist Teil des Schwerpunkts Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, der an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster angeboten wird.

13Jan

Vortrag: In bester Verfassung – Demokratie interdisziplinär betrachtet

Auch am Montag, den 16.01.2017 findet ab 16:00 Uhr in der Aula des Stein-Hauses in Münster eine weitere Ringvorlesung zum Thema „In bester Verfassung – Demokratie interdisziplinär betrachtet“ statt. An diesem Termin wird ABIDA-Mitarbeiter Christian Döpke einen Vortrag zu den möglichen Auswirkungen von Big Data auf die Demokratie halten. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten der Uni Münster verfügbar.

06Dec

Die Zukunft des autonomen Fahrens – Chancen und Risiken in der Diskussion

Am 12. Dezember 2016 findet um 19 Uhr im Rahmen der Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Mobilitätsrevolution? Die Zukunft des autonomen Fahrens“ im großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses statt. Zu den vom Veranstalter, dem Internationalen Zentrum für Kultur und Technikforschung (IZKT), eingeladenen Diskutanten auf dem Podium gehört u.a. Max v. Schönfeld – wissenschaftlicher Mitarbeiter im ABIDA-Projekt.

24Nov

L3S@work stellt ABIDA-Projekt vor

In der aktuellen Ausgabe L3S@work wird das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt ABIDA als eines von drei ausgewählten Projekten vorgestellt. Einmal pro Jahr gibt das Forschungszentrum L3S die Zeitung L3S@work heraus, in der die aktuelle Arbeit des L3S dokumentiert sowie neue artverwandte Projekte vorgestellt werden. Das L3S ist ein Forschungszentrum, welches grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich Web Science betreibt.

15Nov

Vortragsankündigung: „Bürgerbeteiligungsverfahren in der praktischen Umsetzung – Erfahrungen aus dem Projekt ABIDA Assessing Big Data“

Vom 16.-18. November 2016 findet die 7. Internationale Konferenz des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (NTA) mit dem Titel „Grand Challenges“ meistern- Der Beitrag der Technikfolgenabschätzung in Bonn statt. Die Abida-Mitarbeiterin Anika Hügle vom ITAS/ Karlsruher Institut für Technologie wird am 18. November 2016 von 10:30 bis 11:00 Uhr im Wolfgang-Paul-Saal des Universitätsclubs Bonn einen Vortrag zum Thema „Bürgerbeteiligungsverfahren in der praktischen Umsetzung – Erfahrungen aus dem Projekt ABIDA Assessing Big Data“ halten.
31Oct

Rettungsdienst 2.0: ABIDA-Vortrag online verfügbar

Der Vortrag der beiden Abida-Mitarbeiter Tim Jülicher und Christian F. Döpke LL.M., LL.M. über smarte Technologien im Rettungsdient anlässlich der Herbstakademie der Stiftung für Recht und Informatik ist online verfügbar. Insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen des Einsatzes von Rettungsdrohnen und des GPS-Trackings von Einsatzfahrzeugen wurden unter die Lupe genommen.